top of page

Denk an das Kondom

Künstler sind Träumer und Visionäre, die danach streben, die Welt mit ihren Werken zu inspirieren und zu verändern. Doch oft werden sie in der harten Realität des Kapitalismus von Unternehmen, Agenten, Galerien, Mitstreitern etc. ausgenutzt.


Schmerzhafte Momente


Ich könnte einen Roman darüber schreiben, welche Versprechungen und Ausreden mir bereits begegnet sind.

Bilder aus irgendwelchen Gründen, obwohl sie mein Eigentum sind angeblich weggeschmissen wurden.

Bilder aus mysteriösen Gründen verschwunden sind und nicht mehr aufzufinden waren.

Bilder versteigert wurden und mir falsche Verkaufspreise mitgeteilt wurden.

Bilder versucht wurden beschädigt zurück zu geben ohne dafür die Verantwortung zu übernehmen.

Oder der Schaden und meine Arbeit abgewertet wurde es sind ja "nur Bilder" auf einmal. Gedanklich hat mich das in den Gerichtsprozess zwischen Amber Heard und Johnny Depp katapultiert und an die Aussage oder sagen wir die Interpretation was "bereits gespendet und Versprechen zu spenden" bedeutet..


Am Ende ging es in allen Fällen immer darum die Verantwortung an den Künstler abzugeben obwohl es klare Fälle waren! Aufeinmal sind kompetente Firmen und Geschäftsleute zu Kindern oder Babys mutiert, die nicht mal mehr die Punkt vor Strich Regel beherschen. Besuche bei Rechtsanwälten und Schlichtungsamt standen somit leider öfter an der Tagesordnung als ich mir das am Anfang meiner Karriere vorgestellt habe. Aber vorsicht man kommt sich manchmal vor wie in einer Parallelwelt, denn Recht haben und Recht bekommen ist davon abhängig ob man es sich leisten kann.


"Safety First" wie beim S.x das Kondom sind es in der Kunst die Verträge!

Wenn du dieses 1 x 1 nicht beherscht kannst du noch so tolle Kunst erschaffen, es wird dich irgendwann in der Zukunft einholen und ich garantiere dir, es frisst dir deine Kreativität aus deinem Kopf.


Alle werden dir immer sagen: "Sie wollen immer nur das Beste für dich"


In Wirklichkeit wollen sich die Meisten mit dir und deiner Kreativität schmücken, bereichern, selbst im Rampenlicht stehen oder anderweitig an dir partizipieren. Du bist ein Accessoire austauschbar, für den einen Moment super hip und angesagt, im nächsten Moment nur noch eine verwelkte Blüte, die Maximum im Kompost landen wird. Menschen können schnell ihre Meinung ändern oder lassen sich von anderen beeinflussen und hierfür brauchst Du dein sicheres Fundament, Familie, Partner/in, Freunde, Menschen und Rechtsanwälte auf die Verlass ist.


Die Lautesten sind die Gefährlichsten


Die Kunstwelt kann ein undurchsichtiger Dschungel sein, in dem Künstler leicht verloren gehen. Kunden und Partner versuchen nicht selten, Künstler auszutricksen und deren gute Absichten auszunutzen, manchen unterstelle ich sogar, es nicht mal selbst zu bemerken, weil sie einfach Banausen sind und ihnen als Narzist das Feingefühl fehlt. Aber wie sie dir versichern: "Sie wollen nur dein bestes", weil schliesslich stellen sie dir die Möglichkeit zu Verfügung deine Kunst bei ihnen zu zeigen. Dafür solltest Du sehr sehr dankbar sein. "Sarkasmus Modus aus".


Es ist ein schmerzhafter Prozess, wenn der Glaube an das Gute verloren geht und um so verhängnissvoller, wenn dann die Kreativität darunter leidet. Dein ganzes Leben hängt davon ab, denke daran das Kondom überzuziehen.


Die Lösung liegt nicht darin, zu jedem "Ja" zu sagen, sondern darin, kluge Entscheidungen zu treffen, sich zu schützen und wie oben bereits erwähnt langfristig Perspektiven zu haben. Das bedeutet, klare Verträge abzuschließen und gegebenenfalls rechtliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Ich wiederhole mich hier sehr gerne um mich möglichst klar auszudrücken.



Floating © Alexander Palacios
Lass deine Energie fliessen

Es ist von entscheidender Bedeutung, zu sich selbst zu stehen, zu deinem eigenen Leben und die eigene Integrität zu bewahren. Das bedeutet nicht, hart oder zynisch zu sein, sondern sich selbst und seine Kunst zu schätzen. Lerne "Nein" zu sagen, wenn es notwendig ist, und finde den Mut, deine Kreativität zu schützen.


Am Ende des Tages ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass du als Künstler Wertvolles schaffst. Lasse dich nicht von Ausbeutung und Enttäuschung unterkriegen. Stehe zu deinen Idealen und deiner Kunst, denn sie sind es wert, geschützt zu werden.


Liebe Grüsse

Alexander Palacios

Comments


bottom of page